[Mai 2020] Hallo Schreiblaune!

Sonntag, 31. Mai 2020 | 8 Kommentare
Schmetterling

Hallo ihr Lieben!
Noch ein Monat, dann ist 2020 bereits wieder zur Hälfte vergangen. Durch Corona habe ich noch mehr als sonst das Gerühl, dass die Zeit rast. Wo sind die letzten Monate hin? Warum haben wir jetzt schon wieder fast Sommer? Nicht, dass mich die warmen Temperaturen und die Sonne stören - ganz im Gegenteil. Doch irgendwie kam es wieder so plötzlich.
Über die Arbeit im Mai brauche ich nicht zu schreiben; da ging es so arbeitsintensiv weiter wie zuvor. Immerhin: mein bisschen Freizeit habe ich viel mit Gärtnern verbracht. Mein Balkon ist jetzt richtig schön grün. Auch wenn die Stare, die unter meinem Balkon wohnen, letztens eine meiner Tomatenpflanzen gekillt haben, liebe ich es, dort zu entspannen (auch wenn ein Star nebenan sitzt und mich beschimpft) und wenigstens für ein paar Augenblicke die Arbeit Arbeit sein zu lassen.

Bloggen, Schreiben & Kreatives


Bei meinem Malen-nach-Zahlen ist Bild vier von fünf fast fertig. Ich denke, spätestens im Juli werde ich es endlich fertig haben und an die Wand hängen können!
Auf dem Blog blieb es ruhig. Eine Rezension ging online und eine zweite ist in Arbeit. Ein paar Ideen habe ich auch gesammelt, aber die Umsetzung lässt noch auf sich warten.
Was mich diesen Monat absolut unvorbereitet erwischt hat, ist meine Schreiblust! Zuletzt habe ich 2018 geplottet und geschrieben. Seitdem fehlte die Motivation und wenn ich doch mal geschrieben habe, klang es seltsam und nicht nach mir. In diesem Monat habe ich wieder richtig Lust bekommen zu schreiben und spiele sogar mit dem Gedanken, demnächst wieder am NaNoWriMo teilzunehmen. Gerade plotte ich wieder an einem Herzprojekt, das mir schon lange im Kopf herumschwirrt. Vielleicht wird es dieses Mal etwas mit der Umsetzung!

Filme & Serien

Humans (Staffel 2)

Die zweite Staffel zur Serie über Robotik und künstliche Intelligenz fand ich spannender als die erste, doch ein Problem blieb: ich wurde mit den Charakteren nicht warm. Sie waren ganz nett, aber eine echte Beziehung konnte ich nicht zu ihnen aufbauen.

The Shannara Chronicles (Staffel 1)

Die Serie, die auf den Büchern von Terry Brooks basiert, wurde mir schon seit Langem von Amazon empfohlen und diesen Monat wollte ich sie endlich mal anschauen. Letztlich habe ich nach der ersten Staffel abgebrochen - und selbst die habe ich nur zu Ende geschaut, weil ich von Folge zu Folge auf Besserung hoffte.
Die Hauptfiguren waren mir meist zu naiv und ich habe zu viel an der Serie nicht verstanden: Das Worldbuilding hat sich mir (rein durch die Serie, ohne zusätzliche Begleittexte) nicht erschlossen und manche Entwicklungen wirkten einfach unlogisch. Z.B. löst sich ein Druide auf, als er stirbt, lebt aber ein paar Folgen später wieder, als wäre nichts passiert. Oder ein Dämonenheer ist an einem Ort eingesperrt und kann nicht weg. Trotzdem sieht man sehr oft nur einen einzelnen Dämon und viel leeren Raum. Wo ist das Heer hin? Ich hab's nicht verstanden.

Sanctuary (Staffel 1-2)

Das Sanctuary ist eine Einrichtung, in der übernatürliche Wesen erforscht und beschützt werden. Die Serie dreht sich um ihre Mitarbeiter*innen.
Grundsätzlich: Ich mochte die Vielfalt der Wesen, die es dort gibt, und eine der Hauptfiguren, Will Zimmerman, gefiel mir richtig gut.
Letztlich war mir die Serie aber zu episodenhaft. Es gibt nur wenige verbindende Elemente und viel zu oft endet eine Folge an einem Punkt und die nächste beginnt an einem komplett anderen. 100% fesseln konnte mich die Handlung auch nicht und an einer grundlegenden Stelle fehlte mir die Logik: Übernatürliche werden in der Serie als Wesen vorgestellt, die neben "normalen" Tieren zur natürlichen Fauna gehören. Bezeichnet werden sie aber als Abnorme, eine Bezeichnung, die eigentlich impliziert, dass sie nicht so natürlich sind, wie ständig behauptet wird. Noch dazu klingt es sehr abwertend.

School of Rock

Rockgitarrist Dewey wird aus seiner Band geworfen. Als er dringend Geld braucht, gibt er vor, jemand anders zu sein, und beginnt als Aushilfslehrer an einer Elitegrundschule.
Dieser Film hat mich über Jahre im Musikunterricht begleitet. Immer wieder machte mein Musiklehrer ihn kurz vor den Ferien an und immer wieder schafften wir nur die erste Hälfte.
Da der Film grad bei Prime ist, wollte ich ihn endlich mal komplett sehen. Ich hab's nicht bereut!

Teen Wolf (Staffel 1)

Die Serie begleitete mich in meiner Jugend. Aufgrund der Sendezeiten habe ich sie irgendwann unfreiwillig abgebrochen. Jetzt bekommt sie eine neue Chance. Nach der ersten Staffel ist das damalige Feeling auf jeden Fall zurück! Scott und Stiles mag ich immer noch und ich freue mich schon, wenn eine meiner Lieblingsfiguren, Isaac, ihren ersten Auftritt hat.

Bücherwelten

Gelesenes

Victoria Schwab: The Archived
Das Buch hat mir trotz mancher kleiner Kritikpunkte wirklich gut gefallen. Die Rezension ist in Arbeit!

Emily Trunko: Ich will nur, dass du noch weißt. Nie verschickte Briefe
Diese Briefsammlung hat mir richtig gut gefallen. Meine ausführliche Meinung findet ihr hier.

Blogentdeckungen


[Schreiben]
In einem Video beantwortet Anabelle von Stehlblüten viele Fragen rund um das Schreiben und Veröffentlichen. Sehr interessant!

[Buchbranche]
Jennifer von Lesen in Leipzig stellt VLB-TIX vor und berichtet von ihren ersten Erfahrungen. Ich hab mich vor einiger Zeit davon verabschiedet, Vorschauen und Neuerscheinungslisten zu wälzen, aber für diejenigen, die das machen, finde ich das Tool durchaus interessant.

[Young Adult]
In einem Essay auf TOR online schreibt Susanne Pavlovic über "Twilights Kinder – Über toxische Beziehungsmuster in Young-Adult-Romanen". Lesenswert, aber gleichzeitig traurig, dass darüber immer noch gesprochen werde muss. So langsam sollte es doch mal in den Köpfen angekommen sein.

[Buchmesse]
Trotz Corona soll die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr stattfinden. Ausgehend vom aktuellen Stand finde ich das unverantwortlich. Passend zum Thema hat Antonia von Lauter&Leise über ihre Meinung zur FBM 2020 geschrieben, die ich so unterschreiben kann.

[Hautfarben]
Bei Vickie & das Wort erschien ein sehr interessanter und wichtiger Zweiteiler über Hautfarben: Hautfarben-Guide: Nahrungsmittelvergleiche und Warum Hautfarbe allein nichts aussagt. Unbedingt lesen!

Im Gespräch

Wie war euer Mai?
Seid ihr schon bereit für den Sommer? 

8 Kommentare

  1. Hallöchen!

    Der Sommer darf gerne endlich kommen, mir ist das Wetter viel zu kalt grade - ich bin dauernd am frieren xD

    Von deinen Serien kenne ich nur die Shannara Chronicles und auch ich habe nach einigen Folgen aufgehört. Von den Bildern her war es ja echt schön anzuschauen, aber der Rest ... nix für mich.

    Im Mai war bei mir der Fernseher eigentlich nur aus, einen Film hab ich mir angesehen und eine Serie versucht, die ich aber auch recht schnell gelassen habe ...
    Dafür hab ich viel gelesen und auch wenn mich einige Bücher enttäuscht haben, waren einige wirklich tolle Geschichten dabei :D

    Hab noch schöne Pfingsten und einen wunderbaren Lesemonat!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Echt, ist das bei dir so kühl? :O Bei mir war es die letzten Tage immer um die 15 Grad und jetzt über 20, also genau der Übergang Frühling/Sommer :D

      Stimme ich dir absolut zu! Die Szenerie war wirklich schön, aber ansonsten... Ne.

      Das freut mich zu hören! :D Kopfkino ist doch auch toll, da braucht es nicht unbedingt Filme oder Serien.

      Ich wünsche dir ebenfalls noch schöne Pfingsten und liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Hallo Sarah

    Ich bin froh, dass es nicht nur mir so geht, aber ich hatte auch das Gefühl, dass der April und besonders der Mai wie im Flug vorbeigegangen sind. Das geht mir alles irgendwie ein bisschen zu schnell :D Ich bin aber auch tatsächlich kein Freund von sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad.

    Ich höre auch gerade ein Buch von Victoria Schwab: Vicious. The Archived subbt bei mir auch noch herum, da bin ich schon ganz gespannt auf deine Rezension! Ich bin insgesamt ein grosser Fan der Autorin :)

    Meine Top & Flop im Mai

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo paperlove,

      wie schön, dass es mir nicht allein so geht :D 30 Grad brauche ich auch nicht. Mit um die 20 bin ich schon glücklich.

      Vicious dümpelt bei mir noch auf der Wunschliste herum. Mal sehen, ob es da irgendwann mal runter- und in mein Regal kommt ^^'

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Ahoi Sarah,

    ich bin sowas von ready für den Sommer :)
    Danke für die Lesetipps, gerade die Artikel zu den Beziehungen & Hautfarbe sprechen mich an; da lese ich rein ^^

    Lesehighlight meines Lesemonats war überraschend "Cursed: Die Auserwählte"; das hatte ich eigentlich gar nicht lesen wollen xD

    Liebe Grüße
    Ronja von oceanloveR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ronja,

      freut mich, dass sie dir gefallen. Viel Spaß beim Lesen!

      Das sind doch meist die besten Bücher! Mir ging es vor einiger Zeit so mit "Six of Crows". Wegen des ganzen Hypes wollte ich es nicht lesen. Letztlich ist es doch in meinem Regal gelandet und ich fand es so, so gut :D

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Oh ja, das stimmt! Und Six of Crows ist wirklich soooo genial, ich liebe die Reihe auch ♥

      Löschen
  4. Da bin ich froh, wenn es nicht nur mir so geht :D Bei mir ist mit 25 Grad die Schmerzgrenze erreicht. Mehr brauch ich nicht :D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.