[Oktober 2019] Produktivität in Sicht

Donnerstag, 31. Oktober 2019 | 6 Kommentare
Kater auf dem Katzenturm

Hallo ihr Lieben!

Mit den letzten Stunden des 31.10. neigt sich auch dieser Monat wieder dem Ende zu und allmählich wird es Winter. Die erste Hälfte des Monats ging es mir nicht besonders gut und entsprechend wenig produktiv war ich. Aktuell versuche ich, wieder in meine Routinen zurückzufinden. Etwas Umzugschaos möchte auch noch beseitigt werden. Ich habe mir fest vorgenommen, das im November zu schaffen, damit ich dann entspannt in den Advent starten kann.
Letzte Woche war ich zudem auf einer ganz tollen Tagung zur Medienkompetenz, die mich wieder daran erinnert hat, warum ich die Medienpädagogik so liebe. Seitdem habe ich mir fest vorgenommen, wieder mehr Fachliteratur zu lesen. Vor allem mit meinem Lieblingsfeld, dem Spiel (und insbesondere dem spielbasierten Lernen), möchte ich mich wieder intensiver beschäftigen.

Bloggen, Schreiben & Kreatives

Im Oktober habe ich wieder etwas Zeit gefunden, um kreativ zu sein. Ein bisschen malen, ein bisschen Deko basteln und endlich wieder stricken! Ich habe meine angefangene Jacke aus dem Schrank geholt und stricke fleißig weiter. Mal sehen, ob ich sie vor Weihnachten fertig bekomme. Dann hätte ich immerhin unter einem Jahr dafür gebraucht *lach*
Mit meinem gefalteten Buch bin ich dafür noch nicht weitergekommen, aber vielleicht wird das im November etwas.

Auf dem Blog blieb es dagegen sehr still. Nach dem Themenmonat im September war diesen Monat irgendwie die Luft raus und es erschien lediglich ein Beitrag zur Logik in Fantasy-Welten.

Bücherwelten

Auch hier blieb es diesen Monat reichlich unspektakulär. Lediglich "Blood Orange - Was sie nicht wissen" von Harriet Tyce ist als Rezensionsexemplar bei mir eingezogen. Darin geht es um die Anwältin Alison, die ihren ersten Mordfall behandelt: Eine Frau soll ihren Ehemann erstochen haben, doch so richtig überzeugt ist Alison davon nicht. Zudem hat sie eine Affäre mit einem Kollegen, mit der sie ihre Familie aufs Spiel setzt.
Rein vom Inhalt klang das Buch ganz gut, doch nach der ersten Hälfte bin ich irgendwo zwischen gelangweilt und genervt. Die Phase, in der ich das Buch ständig in die Ecke werfen wollte, ist zwar aktuell überwunden, aber wirklich spannend ist dieser "Thriller" noch immer nicht. Ich werd mal sehen, wie die zweite Hälfte wird. Wenn ich das schon lese, will ich es wenigstens abschließen und dann einen vernünftigen Rant schreiben können.

Ansonsten habe ich diesen Monat nur ein Fachbuch zum spielbasierten Lernen angefangen. Da ich in der Richtung mehr lesen und mich weiterbilden will, bin ich momentan am Überlegen, auch diese Bücher hier zu verbloggen, bin mir aber noch nicht sicher. Würde euch das interessieren?

Im Gespräch

Wie war euer Monat?
Seid ihr schon auf Winter eingestellt oder trauert ihr dem Sommer hinterher?

6 Kommentare

  1. Hallo Sarah!

    Ja das kann ich mir gut vorstellen, wenn man viele Aktionen in einem Monat hat, dann braucht man wieder etwas Pause und das tut ja auch gut :)

    Winter?! O.O Jetzt ist doch erstmal Herbst angesagt!!! :D Nebel, Regen, Kälte, das ist doch genau Herbstwetter! Auf Winter bin ich noch gar nicht eingestellt, das ist für mich erst die Zeit, wenns auf Weihnachten zugeht... ;)

    Deinen "Logik in Fantasywelten" Beitrag hatte ich schon entdeckt, aber ich hatte noch keine Zeit zum kommentieren, werd ich aber noch machen.

    Mein Oktober war lesetechnisch richtig gut, auch wenn ich ein Buch abgebrochen habe. Die anderen waren alle wirklich toll :D Ansonsten gabs einige eher negative Nachrichten, aber die hab ich auch schon wieder verdaut und abgehakt ... jetzt freuen wir uns einfach auf einen tollen November <3

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,

      das mit dem Winter musste einfach sein. Bei so vielen Menschen, wie ich hier schon in dicker Winterkleidung mit Wollmütze und Handschuhen gesehen habe, obwohl es nur knapp unter 0 Grad waren, könnte man meinen, der Winter wäre längst da *lach*

      Freut mich, dass du trotz allem wieder positiv nach vorn schauen kannst! So sollte es sein <3

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und einen tollen November
      Sarah

      Löschen
  2. Hi Sarah,

    erst gestern habe ich mich gefragt, wie es Dir in der Medienpädagogik eigentlich gefällt. Ich habe im Kopf, dass Du Germanistik studiert hast und habe mich gefragt, ob es nicht auch anstrengend war, sich in die pädagogischen Inhalte einzuarbeiten.
    Wenn Du Zeit und Lust hast, würde ich mich freuen, wenn Du uns etwas von der Fachliteratur erzählst, die Du liest bzw. lesen möchtest.

    Im Oktober habe ich die Winterstiefel eingeweiht, damit ich, falls der erste Schnee kommen sollte, einigermaßen gut darin laufen kann. Die Zeitumstellung kam mir tatsächlich etwas gelegen, weil ich es in dieser Woche geschafft habe, recht früh aufzustehen und viel wegzuarbeiten. Ich hoffe, das mit der Produktivität bleibt auch so.
    Im Oktober habe ich zwar fünf Hörbücher beendet, die mich auch recht gut unterhalten haben. Dennoch war hier kein Highlight dabei.

    viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht,

    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Emma,

      nicht ganz: Ich habe "Kulturarbeit" studiert, eine Mischung aus Kulturmanagement, Kulturwissenschaften und Kulturpädagogik, in dem ich mich in den letzten Semestern viel mit Medienpädagogik und, v.a. dann für meine BA, mit Spiel beschäftigt habe. Dadurch hatte ich schon ein bisschen pädagogischen Background und durch meine Erfahrungen in der Museumspädagogik ging der richtige Einstieg in den Job eigentlich ziemlich gut.

      Ich werd mal sehen, was ich zu dem Buch, das ich gerade lese, schreiben könnte - vielleicht auch als Infopost, der sich mehr um das Thema und nicht nur um das Buch selbst dreht.

      Freut mich sehr, dass du so produktiv sein konntest! Ich finde es aktuell auch super, dass es bereits hell wird, wenn ich aufstehe und ins Büro fahre. So geht der Start in den Tag deutlich einfacher. Schade nur, dass es kurz nach Feierabend schon wieder zu dämmern beginnt.
      Ich drück dir die Daumen, dass im November wieder ein Highlight dabei ist!

      Dir ebenfalls ein schönes Wochenende und einen tollen November
      Sarah

      Löschen
  3. Liebe Sarah,

    mich würde das Thema interessieren, allerdings bin ich auch generell an dem Thema interessiert. Und es ist recht speziell. Nen eigenen Unterblog aufmachen lohnt aber für dich vermutlich nicht? Vielleicht eine lose Fachbuch-Reihe oder so? Ich hätte jedenfalls Interesse :)

    Liebe Grüße aus Leipzig
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,

      oh, das freut mich zu hören! Einen eigenen Unterblog dafür könnte ich wahrscheinlich gar nicht regelmäßig (oder einigermaßen regelmäßig) bespielen. Aber vielleicht wird eine neue Kategorie daraus, wenn ich ein paar Beiträge geschrieben hab und weiß, in welche Richtung es damit gehen könnte.
      Was interessiert dich denn besonders an dem Thema? Ist ja recht breit gefasst :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.