[Rezension] Markus Heitz: Doors X - Dämmerung

Samstag, 5. Januar 2019 | 5 Kommentare
cover
Buchcover © Knaur TB
Werbung

288 Seiten | 2018 | Knaur TB | Deutsch

Originalausgabe

Reihe: Doors Staffel 1 (3 Bücher)

Zur Leseprobe | Weitere Informationen beim Verlag

Positive Überraschung

Auf der Suche nach der Tochter des schwerreichen Walter van Dam stößt der sechsköpfige Suchtrupp auf drei Türen inmitten eines Höhlenystems. Jede Tür ist mit einem Zeichen versehen. Nach einem Abstecher in eine bedrohliche Zukunftsvision entscheidet sich das Team für die Tür mit dem X und landet in einem unheimlichen Urwald.

Verwirrender Klappentext

Wie immer beginnt das Buch mit der gemeinsamen Grundgeschichte und erst ab Seite 84 startet das eigentliche Szenario. Von dem hatte ich zunächst einmal etwas ganz anderes erwartet. Laut Klapptentext geht es um die Tür mit dem X, um Albträume und die Flucht in eine bedrohliche Zukunftsvision. Genau darauf habe ich gewartet und wurde erstmal enttäuscht, denn das, was der Klappentext verspricht, gibt es in dieser Form nicht.
Stattdessen geht es durch eine ganz andere Tür in die besagte Zukunft, dann durch Tür X und abschließend hinein in die Albtraumwelt.

Spannung und Tempo

Glücklicherweise ist der misslungene Klappentext die einzige große Enttäuschung in diesem Band. Nachdem "Kolonie" mich nicht überzeugen konnte, war ich sehr skeptisch und ging mit geringen Erwartungen an "Dämmerung" heran. Mein zweiter Abstecher in die Welt von "Doors" konnte mich dann allerdings positiv überraschen!
Nahezu von Beginn an setzt dieses Szenario mehr noch als "Kolonie" auf Mystery, Action und hohes Tempo. Dämonen und Geister spielen ebenso eine Rolle wie rasante Kampfszenen und schnelle Ortswechsel. Dadurch wusste ich zeitweise zwar nicht genau, wo ich eigentlich bin, wurde gleichzeitig aber bestens unterhalten. Das schnelle Tempo sorgte zusammen mit unerwarteten Wendungen und abwechlungsreichen Szenen und Orten dafür, dass ich kaum zum Nachdenken kam und komplett von der Geschichte gefesselt war. Das ist der Heitz-Stil, den ich so liebe!

Ein zersplittertes Team

Erneut steht im Zentrum das sechsköpfige Suchteam. Hinzu kommen van Dam und seine Tochter sowie einige Nebenfiguren. Unter'm Strich ist die Figurenzahl damit mit "Kolonie" vergleichbar. Doch während es mir dort zu viel war, kam ich in "Dämmerung" bestens mit den vielen Charakteren zurecht. Der Grund? Anders als in "Kolonie" agiert das Team dieses Mal wenig zusammen. Häufig sind sie in Kleingruppen unterwegs, was mir die Orientierung innerhalb des Team erheblich erleichterte.
Zudem gibt es dieses Mal mehr Einblicke in die einzelnen Persönlichkeiten. Während ich in "Kolonie" vielfach vor vollendete Tatsachen gestellt wurde und die Charaktere so zu akzeptieren hatte, wie sie sind, erfuhr ich in "Dämmerung" teilweise von ihrer Vergangenheit und konnte sie so viel besser verstehen. Auf diese Weise erschienen sie mir auch menschlicher, lebendiger und nicht mehr nur wie bloße Mittel zum Zweck, die nichts anderes zu tun haben, als die Geschichte voranzutreiben.

Wenig Zukunftsmusik

Während die Geschichte und die Figuren mich dieses Mal - trotz verwirrendem Klappentext - überzeugen konnten, hatte ich mir von dem Zukunftsszenario selbst mehr erwartet. Ich dachte eigentlich, die Handlung würde hauptsächlich dort spielen und einen tieferen Einblick in eine mögliche Zukunft erlauben. Stattdessen war es nur ein kurzer Abstecher dorthin, der mehr Fragen aufgeworfen als geklärt hat. Unter einem Zukunftsszenario - erst recht einem bedrohlichen, wie der Klappentext ankündigt - verstehe ich etwas anderes...

FAZIT: Spannend, aber nicht perfekt.

"Dämmerung" überzeugte mich mit einer rasanten, spannenden Geschichte und einem abwechslungsreichen Figurenmix. Die Welt, in die dieses Szenario führt, wirkte jedoch wenig ausgearbeitet und lässt zu viele Fragen offen.

bewertung_4 pergamentfalter

Zusammenfassung

Positiv Neutral Negativ
  • Abwechlsungsreiche Charaktere
  • Angenehmer Schreibstil
  • Unerwartete Wendungen
  • Spannende Szenerien
  • Trennung der Gruppe in Kleingruppen
  • Einblicke in die Vergangenheit einzelner Charaktere
  • Spannung durch hohes Tempo
  • Viele unterschiedliche Charaktere
  • Zu wenig Einblick ins Zukunftsszenario
  • Fehlerhafter Klappentext

Weitere Meinungen

Die Reihe im Überblick

  1. Staffel 1
  2. Staffel 2
    • Doors - Wächter (ET: August 2019)
    • Doors - Vorhersehung (ET: August 2019)
    • Doors - Energia (ET: August 2019)

5 Kommentare

  1. Du spricht mir aus der Bücherseele! Ich fand "Kolonie" auch nicht überzeugend und hätte mir bei "Dämmerung" mehr Zukunftsszenarien gewünscht. Dennoch das beste der drei Bücher und "Kolonie" das schwächste. Staffel 2 kommt in diesem Jahr, hat aber mit den Protas der ersten Staffel anscheinend nichts mehr zu tun - ich glaube ich werde es dann nicht weiter verfolgen/lesen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf "Blutfeld" bin ich noch gespannt, hab aber schon von mehreren Seiten gehört, dass es zwischen "Dämmerung" und "Kolonie" rangiert. Mal sehen, wie das wird.
      Staffel 2 finde ich in der Ankündigung auch seltsam. Hatte gedacht, es würde mehr mit der 1. Staffel zu tun haben. Ich weiß noch nicht, ob ich weiterlese. Denke, das entscheide ich spontan...

      Löschen
    2. Jup, genau das Zwischending auch für mich und bin sehr froh "Dämmerung" als letztes gelesen zu haben, weil es für mich das Stärkste der drei war.
      Ich war auch irritiert, zu mal das ein oder andere der drei Bücher definitiv eine Fortsetzung hergibt.

      Löschen
    3. Bin mal gespannt, wie sich "Blutfeld" dann als letztes der drei liest. Ich hab ja nun den Hoch- und den Tiefpunkt hinter mir *lach*
      Definitiv! Finde es sogar richtig schade, dass die Szenarien nicht weitergeführt werden. Wobei ich mich schon gefragt habe, WIE Heitz es weiterführen will. Es bleiben ja am Ende immer andere Personen "übrig", mit denen es weitergehen würde...

      Löschen
    4. Ich hatte gedacht, jede Geschichte würde wieder in drei Büchern weitergeführt werden. Nun sind es völlig neue und so sehr hat die Staffel dann nicht gerockt, als das ich die folgende lesen will/muss ;P

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.