[Januar 2019] Neues Jahr, neuer Alltag

Donnerstag, 31. Januar 2019 | 10 Kommentare
Strand

Hallo ihr Lieben!

Der erste Monat vom neuen Jahr ist schon wieder so gut wie vorbei. Damit wird es höchste Zeit, einen kurzen Blick zurück zu werfen.
Mein Januar begann super entspannt an der Ostsee. Dort habe ich meinen Jahreswechsel verbracht, was wie schon im letzten Jahr eine sehr gute Entscheidung war. Wenig Knallerei, was gerade der Hund toll fand, tolles Wetter und wunderbare Spaziergänge. Einen richtigen Küstensturm habe ich auch noch miterlebt - inkl. Sturmflut, wegen der wir am letzten Urlaubstag ziemlich verdutzt am Strandaufgang standen und uns einfach nur dachten: "Gestern war hier noch Strand ..."
Mit neuer Energie ging es dann wieder auf Arbeit. Allmählich kommt das Projekt, an dem ich arbeite, in Fahrt und ich freue mich schon sehr auf das, was in den nächsten Wochen und Monaten ansteht.

Bloggen, Schreiben & Kreatives

Langsam stellt sich so was wie Alltag ein und ich komme regelmäßig auch nach der Arbeit dazu, meinen Hobbys nachzugehen. Schon im letzten Monat habe ich mir ein tolles Malbuch für Erwachsene ("Geomorphia" von Kerby Rosanes) zugelegt, in dem ich weiterhin fleißig male. Wen das interessiert, der kann gern mal bei Instagram vorbeischauen *grins*
Abgesehen davon habe ich fleißig weiter gestrickt und inszwischen sieht das, was da an der Nadel hängt, nicht mehr aus wie ein verkappter Schal. Vielleicht wird ja doch noch eine Jacke daraus ...

Dank des neugewonnenen Alltags kam ich auch mehr zum Bloggen als in den Vormonaten. Neben drei Rezensionen gingen endlich wieder ein #Literafaktisch-Beitrag zum Unterschied zwischen den Begriffen Autor*in und Schriftsteller*in und mein Beitrag zur Blogparade "Du und dein Blog" online.
Außerdem gibt es seit diesem Monat eine Neuerung. Vielleicht habt ihr es schon gemerkt: Ich gendere inzwischen. Zuvor im Studium und mittlerweile auf Arbeit mache ich es sowieso und letztens fiel mir auf, dass ich es seltsamerweise auf dem Blog nicht mache. Zeit, das zu ändern!

Bücherwelten

Gelesene Bücher

Mason Thomas: The Shadow Mark
Die Geschichte um einen ehemaligen Militäroffizier auf der Flucht und einen jungen Mann, auf dessen Arm ein seltsames Zeichen aufgetaucht ist, hat mich richtig gut unterhalten und war ein super Start in das Lesejahr 2019. Meine komplette Rezension findet ihr hier.

Mark Roderick: Post Mortem - Tränen aus Blut
Richtig gut, aber deutlich blutiger ging es weiter mit dem ersten Band der "Post Mortem"-Reihe. Die Ermittlerin Emilia hat mich zwar etwas genervt, aber ansonsten war das definitiv ein Thriller nach meinem Geschmack. Hier findet ihr die vollständige Rezension.

Neuzugänge

Markus Zusak: Die Bücherdiebin
Von diesem Buch habe ich schon einiges Gutes gehört und es steht auf meiner Klassiker-Leseliste, daher durfte es diesen Monat über Tauschticket bei mir einziehen.

Blogentdeckungen

[Rechtschreibung]
Victoria von Vicky & das Wort schrieb über 10 Dinge, mit denen du Lektoren begeistern kannst und griff darin einige Herausforderungen der deutschen Sprache auf.

[Bloggerleben]
Weiter ging es mit einem Post von Anna vom Blog Fuchsias Weltenecho: Dinge, die mich am bloggen stören. Kann ich so unterschreiben!

[Worldbuilding]
Sina von Sinas Geschichten hat in diesem Monat eine Reihe zum Thema Worldbuilding begonnen. Zum Anfang stellt sie die Frage aller Fragen: Wie geht Worldbuilding und wie viel ist nötig?

[Bloggerleben]
Ich denke, vielen ist die Topliste der deutschen Buchblogger auf dem Blog Lesestunden ein Begriff. In diesem Monat hat Tobi mal wieder die Zahlen analysiert und berichtet über die Entwicklung der Buchblogosphäre in den letzten Jahren.

[Kennzeichnungspflicht]
Wann muss Werbung denn nun gekennzeichnet werden und wann nicht? Die Frage bewegt noch immer die Bloggerwelt. Bettina von Fit für Journalismus hat dazu einen sehr interessanten Beitrag geschrieben: Wann Ihr einen Blogbeitrag als Werbung kennzeichnen müsst.


Im Gespräch

Wie war euer Januar? 
Seid ihr gut im neuen Jahr angekommen?

10 Kommentare

  1. Guten Morgen Sarah,
    ach wie cool, das du strickst, ich stricke auch und ich finde es gerade beim Filmschauen oder Hörbuchhören total genial :).
    Nebenbei hab ich im letzten Monat 16 Bücher gelesen (was ein kleiner Rekord war). Aber ich hab auch deutlich mehr Zeit gehabt.
    Deinen Blog scheine ich erst heute entdeckt zu haben, was ich toll finde, danke Litnetzwerk. Sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      stimmt, ich stricke auch fast ausschließlich beim Fernsehen/ Filmschauen. Das ist so eine schöne Zusatzbeschäftigung.

      Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar
      Sarah

      Löschen
  2. Hey Sarah,

    das klingt doch nach einem echt guten Monat. :)
    Ich würde so gerne mal stricken lernen. Hast du einen Tipp für mich, wie ich mal starten kann? Ich hab das noch nie gemacht...

    Hab ein tolles Wochenende!

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,

      das war er auch :D
      Einen echten allgemeingültigen Tipp habe ich nicht, aber vielleicht funktioniert es bei dir wie bei mir? Ich lerne am besten Learning-by-Doing mit Projekten und habe mir deswegen eine Strickanleitung für etwas gesucht, das mir richtig gut gefällt (dass es gleich eine Jacke sein musste und ich damit vielleicht ein bisschen größenwahnsinnig war, sei mal dahin gestellt...). Und dann habe ich einfach angefangen. Ich hab ein Buch "Stricken - Crashkurs in 30 Minuten" in das ich anfangs hin und wieder reingeschaut habe. Außerdem Youtube-Tutorials und ein bisschen Hilfe von meiner Mama. Die ersten Reihen waren noch ziemlich holprig und hätten bestimmt auch nicht gut ausgesehen. Da ich den Anfang aber mehrmals neu machen musste und dabei immer weiter geübt habe, sieht man meine Startschwierigkeiten mittlerweile gar nicht mehr *lach*
      Ein Schal, Topflappen, Decke oä. taugt sicher auch super als Anfangsprojekt. Ich hab vor einer Weile mal eine Decke gesehen mit verschiedenen Mustern. Da kann man gleich noch das Stricken von Mustern üben und es sieht nicht alles so gleich aus ;)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Schönen guten Morgen!

    Das war ja dann ein schöner Start ins Neue Jahr und es freut mich, dass du wieder ein bisschen in einen angenehmen Rhythmus für dich gefunden hast :)

    Stricken ist wirklich toll und ich seh oft so wunderschöne Sachen, aber ich bin da wirklich ein Mensch mit zwei linken Daumen *lach* Alles was Handarbeiten betrifft bin ich ein totaler Noob, das einzige was ich kann ist grade noch so einen Knopf annähen xD

    "Die Bücherdiebin"! Das hab ich jahrelang im Auge gehabt und letztes Jahr endlich gelesen, ein wirklich tolles und sehr berührendes Buch. Da wünsch ich dir viel Spaß beim Lesen <3

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Aleshanee,

      danke dir! Ja, ich bin auch so froh, dass sich der Alltag endlich eingependelt hat :)

      Knopf annähen ist doch auch toll! Das hab ich das letzte Mal in der Grundschule gemacht. Mal sehen, was das wird, wenn meine Jacke irgendwann Knöpfe bekommen soll *lach*

      Danke, ich freue mich schon sehr darauf <3

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  4. Huhu :)
    Ich finde es toll, dass du genderst! Das machen so wenige auf den Blogs.
    Die Bücherdiebin ist eins meiner liebsten Bücher, es ist unheimlich gut.
    Die Post Mortem Reihe hatte ich mal angefangen, aber so ganz konnte mich das erste Buch nicht überzeugen.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lisa,

      danke!
      Ohh, das klingt gut! Je öfter ich höre, dass das Buch so gemocht wird, desto mehr bin ich darauf gespannt und freue mich, es zu lesen.
      Was hat dir bei "Post Mortem" nicht zugesagt? Weißt du das noch?

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  5. Liebe Sarah,
    wie schön, dass du nun wieder mehr Zeit zum Bloggen hast! Ich merke auch, dass der Januar für mich deutlich entspannter gestartet ist ;)
    Vielleicht schaffen wir es ja bald einmal zu telefonieren?
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jennifer,

      sehr gut! So kann es bleiben ;)
      Das wäre toll <3 Ich habe meist abends Zeit. Am Wochenende auch nachmittags. Das sollten wir doch mal hinkriegen!

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.