Jetzt wird's klassisch!

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 12 Kommentare

Hallo ihr Lieben!
Ich melde mich nun auch hier ganz offiziell aus meiner Blogpause zurück. In den letzten Wochen nahm meine Abschlussarbeit einfach zu viel Zeit ein, um noch vernünftig nebenher bloggen zu können. Wer mir auf Twitter folgt, wird das sicher mitbekommen haben. Mittlerweile ist die Arbeit abgegeben und ich kann mich (neben dem Hibbeln auf die Gutachten zur Arbeit) endlich wieder mit dem Blog befassen!
Im Hintergrund arbeite und recherchiere ich schon wieder fleißig an der DSGVO und plane ein Update, das hoffentlich noch in dieser Woche fertig wird.
Nebenher soll es heute um ein anderes Projekt gehen, das sich vor ein paar Wochen in meine Gedanken geschlichen hat und mein Leseverhalten zukünftig mitprägen wird.

Schon seit Längerem beschäftigt mich die Frage, welche Bücher "man gelesen haben sollte". Ich möchte nicht mehr nur noch aktuelle Literatur lesen, sondern auch zurückschauen und mir Bücher vornehmen, die heute als "Klassiker" gelten. So ist die Idee einer Klassiker-Leseliste entstanden.
Was tatsächlich ein Klassiker ist, dazu habe ich mittlerweile die verschiedensten Ansichten gelesen. Vom Erscheinungsjahr über Genre, Verkaufszahlen, Einfluss, Sprache und Kulturkreis gibt es so einige Möglichkeiten zu definieren, was so ein Klassiker eigentlich sein soll. Letztlich konnte mich keine dieser Einteilungen wirklich überzeugen, ebenso wenig wie die bereits bestehenden Listen. Daher habe ich mir eine eigene Liste geschrieben, die bunt durchmischt Bücher auflistet, die ich selbst als "Klassiker" einstufe - egal, ob allgemein oder auf ein bestimmtes Genre bezogen.

Meine Liste findet ihr hier. Dort könnt ihr auch meinen Lesefortschritt verfolgen.

Ich hab aktuell keine Ahnung, wohin mich dieses Projekt führen wird, ob sich die Liste verändern wird, ob ich tatsächlich alle Bücher lese, bis wann ich sie lese ... Keine Ahnung! Ich habe einfach wahnsinnige Lust, mich auf diese neuen Leseeindrücke einzulassen und zu schauen, was daraus wird.
Ebenfalls weiß ich noch nicht, ob und wenn ja wie ich über die gelesenen Klassiker schreiben werde. Richtige Rezensionen werden daraus definitiv nicht, so viel kann ich sagen. Aber vielleicht Leseeindrücke, egal ob kurz oder lang, vielleicht auch nicht zu jedem Buch? Mal schauen, worauf ich Lust habe, wenn der erste Klassiker ausgelesen ist.

Im Gespräch

Lest ihr Klassiker?
Habt ihr selbst vielleicht sogar eine Liste mit Büchern, die ihr irgendwann mal alle gelesen haben wollt?

12 Kommentare

  1. Hallo liebe Sarah,
    schön, dass du alles gut geschafft hast!!!
    Hab an dich gedacht!
    Was ich lese liest sich gut und es ist toll, deine Begeisterung für deine Projekte
    zu spüren!
    Von Herzen wünsche ich dir alles Gute und viel viel Spaß bei allem was du tust!
    Schön, dass es dich gibt!

    Ganz liebe Grüße für dich
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monika,

    danke dir!
    Ich hab auch deine Mail nicht vergessen. Hoffe, dass ich es am Wochenende schaffe zu antworten ;-)

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sarah,

    ich beneide dich, dass du mit der Bachelorarbeit fertig bist. Ich sitze an meiner Masterarbeit noch dran und hänge ziemlich hinter her.
    Dein Klassikerprojekt finde ich richtig toll. Ich wollte auch mehr Klassiker lesen, aber gerade gehen bei mir nur Sachen, die sich leicht lesen lassen. Vielleicht wird das mit dem Klassikerlesen ja im Sommer was.
    Ich habe mir mal deine Liste angeschaut mit "Der Report der Magd", "Das Lied von Eis und Feuer" und Tolkiens Werke stehen da ein paar meiner Lieblinge auf der Liste. "Der Name der Rose" habe ich im April gelesen und ich fand es, trotz einiger Längen, gut.
    Von den anderen Büchern habe ich ein paar gelesen und andere liegen einige auf meinem SuB.
    Hättest du evtl. Interesse da im Sommer einen Buddyread zu machen?

    LG
    Elisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elisa,

      danke dir, du schaffst das auch!
      Verständlich. Während ich für die BA gelesen habe, durften es auch nur leichte Texte sein (oder gar keine anderen).
      Buddyread klingt interessant! Hab ich bisher noch gar keine Erfahrung mit, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Dann müssten wir uns bloß recht zeitig schon mal beraten, welches Buch oder welche Bücher in Frage kommen, weil ich jetzt schon anfange mit der Leseliste. Nicht, dass ich die möglicherweise passenden Bücher im Sommer schon gelesen habe ;-)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  4. Erstmal Glückwunsch zur fertigen Arbeit, ich habe meine Bachelorarbeit auch kürzlich abgegeben und warte nun gespannt auf das Ergebnis. Das Warten ist ja für mich fast das schlimmste :/.

    Bei deiner Liste wünsche ich dir natürlich viel Spaß und bin gespannt welche Bücher die davon gefallen. Da ich nicht der größte Fan von Klassikern bin und die eher mit meiner Schullektüre verbinde, durch die ich mich durchgequält habe, habe ich bisher davon nur Faust gelesen (das ich echt schrecklich fand) und privat "Das Tagebuch der Anne Frank", welches ich hingegen aber empfehlen kann. Sehr berührend und gibt natürlich noch mal eine ganz andere Sichtweise auf die Verbrechen der NS Zeit und ist auch deshalb ein Buch das man unbedingt mal gelesen haben sollte.

    Ansonsten würde ich davon gerne noch "Report der Magd" lesen, wo ich bisher nur die Serie gesehen habe, die aber echt schockierend und empfehlenswert ist. Ebenfalls vornehmen möchte ich mir nach dem Ende der Serie auch die Game of Thrones Reihe.

    Lg Nicole // Litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      dankeschön! Momentan kann ich es ziemlich gut verdrängen, aber die Wartezeit hat auch erst vor kurzem angefangen ...

      Darauf bin ich auch sehr gespannt! "Faust" hab ich auch mal in der Schule gelesen, aber leider nur noch wenig in Erinnerung, obwohl wir ein paar ziemlich geniale Theaterszenen dazu gesehen haben. Auf das "Tagebuch der Anne Frank" bin ich schon gespannt.

      Von der Serie habe ich bisher nur Gutes gehört. Da das Buch häufig besser als die Verfilmung ist, hoffe ich auf das Buch ;-)

      LG Sarah

      Löschen
  5. Liebe Sarah,

    das mit der Klassiker-Liste findei ch eine großartige Idee. Gerade erst die Tage habe ich mir über genau das Gleiche Gedanken gemacht: Ich würde gerne in nächster Zeit mehr "Klassiker" (was auch immer das für jeden Einzelnen bedeutet) lesen. Mal sehen, ob ich dies schaffe, zu meinem Geburtstag im Juni habe ich mir zumindest einige Bücher in diese Richtung gewünscht, beispielsweise von Jane Austen.

    Herzliche Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      danke dir für deinen Kommentar! Dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß mit den Klassikern, die du dir auswählst.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  6. Hallo Sarah,
    ich tu mich immer schwer mit dem Satz/Begriff "Bücher, die man gelesen haben MUSS". Jeder empfindet das anders und für jeden gehören andere Bücher dazu. Gerade Klassiker gehören ja zu diesem Ausruf. Ich persönlich finde gar nichts an Klassikern (bis auf sehr wenige Ausnahmen)
    Drücke dir aber fest die Daumen, dass du deine Liste schaffst

    Liebe Grüße
    Lilly
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,

      danke dir! Genau aus dem Grund habe ich die Formulierung auch in Anführungszeichen gesetzt. Ich glaube nämlich auch, dass das jeder selbst entscheiden sollte. Gerade auf manchen "Must-Read-Klassiker-Listen" habe ich manchmal nur ein oder zwei Bücher gefunden, die mich selbst angesprochen haben ...

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  7. Hallo Daggi!
    Erstmal gratuliere zur Abgabe der Arbeit. Ich weiß noch wie mir damals ein Stein vom Herzen fiel und ich das Gefühl hatte plötzlich wieder frei atmen zu können.

    Die Idee der Liste finde ich toll und auch auf deiner Liste finden sich viele spannende Bücher. Vielleicht lässt sich daraus ja sogar eine Blogtour oder ein gemeinsames Projekt machen. Klassiker gemeinsam oder ähnliches. Wenn du Lust gib mir doch gerne Bescheid, dann können wir mal ein bisschen Brainstormen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah!

      Ich muss mich vielmals für die falsche Anrede bei dir entschuldigen.
      Ich drehe gerade meine #litnetwerk-Runde und habe ganz offensichtlich bereits zu viele Blogs besucht. Es tut mir furchtbar leid!

      Liebe Grüße
      Sabrina

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.