[April & Mai 2018] Bachelorarbeit und Rückkehr in die Freizeit

Donnerstag, 31. Mai 2018 | 6 Kommentare
monatsrückblick

Hallo Lesefreunde!

Der Mai ist so gut wie rum und nachdem ich letzten Monat studienbedingt aussetzen musste, gibt es heute einen Rückblick auf April und Mai.
Den größten Teil dieser zwei Monate habe ich mit meiner Bachelorarbeit verbracht. Bis Mitte April dachte ich, sehr gut in der Zeit zu liegen. In einem Beratungsgespräch wurde mir dann plötzlich gesagt, dass ich eigentlich noch Interviews einbeziehen sollte. Etwa drei Wochen vor der Abgabe. Obwohl die Rohfassung der Arbeit gerade fertig und von Interviews in vorangegangenen Gesprächen nie die Rede war. Ende April und Anfang Mai war daher extrem arbeitsintensiv und ich war wahnsinnig erleichtert, als ich die Arbeit dann am 8. Mai in den Druck geben und einen Tag später abgeben konnte. Wuhu! Seitdem habe ich endlich wieder ein Leben, das nicht nur aus BA schreiben und über das Schreiben nachdenken besteht. Jetzt heißt es erstmal Warten auf das Ergebnis und die freie Zeit genießen.
Beispielsweise kann ich endlich wieder so viel Zeit im Garten verbringen und dort arbeiten, wie ich will. Gewächshaus aufbauen (nicht wie im Video demonstriert von zwei Männern, sondern allein), Holz mit Holzschutz streichen, Gartenzaun und Fassade des Gartenhauses streichen ... Es gab (und gibt) einiges zu tun und ich genieße es gerade wahnsinnig, mehr körperlich als geistig zu arbeiten und nicht ständig nachdenken zu müssen.
Daneben kann ich mittlerweile die ersten selbstgezogenen Gemüsesorten wie Gurke, Radieschen und Spargel ernten. Selbst erste eigene Champignons haben es bereits (zum allerersten Mal) auf meinen Teller geschafft!
Mein absolutes Highlight dieser zwei Monate war aber weder die endlich wiedergewonnene Freizeit, noch die Gartenarbeit: Ich bin seit Mai stolze Besitzerin eines wundervollen Hängesessels, der perfekt zum Lesen und Entspannen ist und aus dem ich am liebsten gar nicht mehr raus will <3

5 Jahre Pergamentfalter

Samstag, 26. Mai 2018 | 30 Kommentare
blog_geburtstag

"Herzlich Willkommen auf 'Pergamentfalter'!" hieß es an dieser Stelle vor exakt fünf Jahren.

Fünf Jahre? Ernsthaft?!

So lange fühlt es sich noch gar nicht an. Wenn ich so zurückdenke ... Vor fünf Jahren hatte ich gerade meine schriftlichen Abiturprüfungen hinter und einige Wochen freie Zeit vor mir. Der Gedanke, meinen damals schon bestehenden Blog, der sich vom Onlinetagebuch zum Buchblog entwickelt hatte, komplett neu aufzuziehen, bestand schon länger. Nachdem der Abistress von mir abgefallen war, hatte ich endlich Zeit, mich dieser Veränderung zu widmen. Ein neuer Name wollte gefunden und ein Design zu großen Teilen selbst geschrieben werden. Gedanken über Konzeptveränderungen schwebten im Raum. Posts mussten angepasst werden.
Am 26. Mai 2013, nach drei arbeitsreichen Wochen, wurde "Pergamentfalter" dann mit dem ersten Post, der nicht vom alten Blog übertragen wurde, eingeweiht. Seitdem bin ich hier zuhause und möchte meinen Blog nicht mehr missen.

Information zum Abonnement per E-Mail und RSS-Feed

Mittwoch, 23. Mai 2018 | 8 Kommentare
- Sonderinformation -

Ihr folgt mir per E-Mail oder RSS-Feed?
Dann bitte unbedingt weiterlesen! Die folgenden Änderungen betreffen euch und können dazu führen, dass euer Abonnement meines Blogs nicht länger funktioniert.

Bislang habe ich Feedburner genutzt, um meinen RSS-Feed etwas aufzuhübschen und ein E-Mail-Abonnement meiner neuen Beiträge anzubieten. Diesen Dienst werde ich jedoch in den kommenden Tagen deaktivieren.
Ursprünglich wollte ich mit Feedburner meine RSS-Leser-Zahlen herausfinden. Die Statistik, die Feedburner mir gibt, ist jedoch nur in Teilen glaubhaft und damit nicht hilfreich. Im Zuge der DSGVO kommt nun hinzu, dass Feedburner keinen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag anbietet und ich nichts darüber herausfinden konnte, ob und wie Feedburner die E-Mail-Adressen derjenigen nutzt, die meine Beiträge per E-Mail abonniert haben. Daher will ich den Dienst nicht länger nutzen.

Was heißt das nun konkret für euch?

Blogspot und die DSGVO: Anleitungen und Hinweise

Montag, 21. Mai 2018 | 79 Kommentare

[Letztes Update: 31.05.2018] Am Freitag, 25. Mai 2018, tritt die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) in Kraft. Dann endet die zweijährige Übergangsphase von den alten Datenschutzgesetzen hin zur DSGVO und die Regelungen der DSGVO müssen umgesetzt sein.
Zuletzt hatte ich bereits über meine Anpassungen im Zuge der DSGVO geschrieben. Warum also nun ein weiterer Post, in dem ich mich teilweise sogar wiederholen werde? Das hat mehrere Gründe:
  • Schon als ich meinen ersten DSGVO-Post schrieb, hatte ich all die Dinge im Hinterkopf, die man bei der DSGVO noch beachten und anpassen sollte, die bei mir aber aus diesem oder jenem Grund nicht (mehr) angepasst werden mussten. Ursprünglich wollte ich da schon über alles und nicht nur meine Anpassungen schreiben, hab das aber erstmal gelassen.
  • In den letzten zwei Wochen ist diese Liste der Dinge, die ich nicht mehr anpassen muss, die aber wichtig sind, länger geworden. Das Bedürfnis, doch noch einmal darüber zu schreiben, wuchs.
  • Zudem habe ich in den letzten Wochen verstärkt gemerkt, dass einfach noch immer bei einigen das Bedürfnis nach möglichst einfachen Erklärungen da ist und ich sowieso an verschiedenen Stellen schon die DSGVO und notwendige Anpassungen erkläre, selbst wenn ich die nicht vorher in meinem eigenen Blog machen musste. Warum also nicht gleich einen Post darüber schreiben?
Aus diesen Gründen habe ich mich nun entschieden, doch noch einen möglichst umfassenden Überblick über die Anpassungen und Informationen zu schreiben, die im Rahmen der DSGVO für Blogspot-Nutzer notwendig sind.
Und keine Sorge: Auch wenn es nur noch wenige Tage sind - die meisten Anpassungen lassen sich relativ schnell erledigen!

Wie beim letzten Mal gilt:

Ich bin keine Juristin, Datenschutzbeauftragte oder sonst jemand, der sich vollkommen mit der Thematik auskennt. Meine Erkenntnisse habe ich mir mit zahlreichen Artikeln angelesen. Ich gebe keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben.

Bevor es jetzt an die Anleitungen geht, will ich ein paar Ausreden entkräften, die ich in den letzten Wochen auf Webseiten gelesen habe.

Jetzt wird's klassisch!

Mittwoch, 16. Mai 2018 | 13 Kommentare

Hallo ihr Lieben!
Ich melde mich nun auch hier ganz offiziell aus meiner Blogpause zurück. In den letzten Wochen nahm meine Abschlussarbeit einfach zu viel Zeit ein, um noch vernünftig nebenher bloggen zu können. Wer mir auf Twitter folgt, wird das sicher mitbekommen haben. Mittlerweile ist die Arbeit abgegeben und ich kann mich (neben dem Hibbeln auf die Gutachten zur Arbeit) endlich wieder mit dem Blog befassen!
Im Hintergrund arbeite und recherchiere ich schon wieder fleißig an der DSGVO und plane ein Update, das hoffentlich noch in dieser Woche fertig wird.
Nebenher soll es heute um ein anderes Projekt gehen, das sich vor ein paar Wochen in meine Gedanken geschlichen hat und mein Leseverhalten zukünftig mitprägen wird.