[Dezember 2017] Das Beste kommt zum Schluss (+ Ausblick 2018)

Donnerstag, 4. Januar 2018 | 2 Kommentare
monatsrückblick_dezember_2017

Frohes neues Jahr, ihr Lieben!

Meinen Monatsrückblick gibt es dieses Mal etwas später als sonst, da ich über den Jahreswechsel eine Pause eingelegt habe. Jetzt geht es dafür mit neuer Energie weiter!
Mein Dezember war, wie schon der November, reichlich unilastig - was vor allem meiner Bachelorarbeit geschuldet war. Ich habe mir vorgenommen, möglichst viel vor der eigentlichen Schreibphase vorzubereiten. Daher lese ich aktuell viel für mein Thema, versuche es noch weiter einzugrenzen und plane den Aufbau.
Neben der Uni war der Dezember ein wirklich schöner Monat. Gleich zum Monatsanfang war ich zu einer tollen Show von "The Amazing Shadows", die ich bisher nur in Fernsehen und Videos gesehen hatte. Sie sind live noch so viel toller! Ansonsten warteten Weihnachtsmärkte und entspannte Nachmittage zuhause.
Dann kam Weihnachten - eine wundervolle, entspannte Zeit, die viel zu schnell wieder vorbei war. Glücklicherweise ging es direkt danach in den Silvesterurlaub. Zum ersten Mal war ich nicht nur im Sommer, sondern auch am Jahresende (soll ich dieses Aprilwetter wirklich Winter nennen?) am Meer. Die beste Entscheidung überhaupt! Es war einfach so toll und erholsam!

Bloggen, Schreiben & Kreatives

Neben Rezensionen gingen diesen Monat meine beiden Anleitungen für's Buchfalten online: Für ein doppeltes Herz und für ein herzliches Willkommen.
Offline habe ich ein altes Malen-nach-Zahlen mit der Freiheitsstatue wieder ausgegraben. Die originalen Farben taugen zwar nichts mehr, aber mit meinen Farben lassen sich die Farbtöne ganz gut anmischen. Zudem habe ich (typisch winterlich) meine Liebe zu Handarbeiten wiederentdeckt. Alles begann damit, meiner Katze eine Maus zu häkeln, in die das klappernde Innenleben einer alten, kaputten Maus passte. Was komisch klingt, hat tatsächlich geklappt und überzeugt sogar die wählerische Mietze ;-)
Aktuell häkele ich eine Decke mit verschiedenen Mustern. Die Maschen treiben mich zwar zeitweise in den Wahnsinn, aber allmählich sieht es tatsächlich nach etwas (Gutem) aus.

Bücherwelten

Passend weihnachtlich habe ich den Monat mit "Briefe vom Weihnachtsmann" (J. R. R. Tolkien, Rezension) begonnen. Danach folgten "Dangerous Visions. Es liegt in deiner Hand" (Aprilynne Pike, Rezension) und "Angstmörder" (Lorenz Stassen, Rezension).

Neu gekauft habe ich dieses Mal keine Bücher.

Blogentdeckungen

Im Dezember haben mich drei Posts bzw. Postreihen besonders überzeugt:

[Märchenhaft]
Bei der Bücherkrähe gab es diesen Monat wieder das tolle Märchenspecial, in dem sie verschiedene Märchen vorliest und sich dieses Jahr mit dem Tod im Märchen und Märchenspielen befasst.

[Blogwissen]
Bei Bücherschmöker im Buchblogger 1x1 ging es im Dezember um Selfhosting und Blogging-Apps.

Das wird 2018.

Ich bin kein Fan von Vorsätzen für das neue Jahr. So besonders ist ein Jahreswechsel dann auch wieder nicht; Dinge vornehmen kann ich mir eben so gut an jedem anderen Tag. Ein paar Pläne für das kommende Jahr habe ich dennoch.
Zunächst einmal steht 2018 eine große Veränderung für mich an: Nach vier Jahren will ich mein Bachelorstudium abschließen und ins Berufsleben starten. Zwar schwebt auch der Gedanke an ein Masterstudium noch im Raum, aber aktuell sehne ich mich nach mehr Praxiserfahrung und weniger Theorie. Einen Master kann ich, wenn ich wirklich will, auch noch später machen. Zumal er in meiner angestrebten Richtung nicht unbedingt notwendig ist.
Daneben sind es eher kleine Jahreshöhepunkte, auf die ich mich freue: Im März steht die Leipziger Buchmesse an und ich bin jetzt schon sehr gespannt, ob sich mein Blick darauf durch mein Praktikum im letzten Jahr geändert hat. Zudem freue ich mich darauf, Freunde wiederzusehen, andere Blogger zu treffen und wieder ein paar Tage vollkommen in Bücherwelten einzutauchen. Im Sommer wird es wieder an mein geliebtes Meer gehen, quasi als Pause zwischen Studienabschluss und - hoffentlich - Arbeitsbeginn.
Zudem will ich in diesem Jahr wieder kreativ(er) werden. Das Schreiben habe ich 2017 ziemlich vernachlässigt und auch andere Hobbys wie Handarbeiten oder Malen sind recht kurz gekommen. Das ändert sich 2018 hoffentlich wieder.
Besondere Leseziele habe ich mir nicht gesetzt. Wie jedes Jahr erzählt mir meine Goodreads-Challenge, dass ich 25 Bücher schaffen möchte. 2017 habe ich die locker geschafft, also ist es kein Stress. Zudem nehme ich an einer Cover-Challenge teil und will meine Buchreise dokumentieren, aber auch diese beiden sehe ich nicht als Druck, sondern als Ergänzung und Sortierungsmöglichkeit für die Bücher, die ich ohnehin lesen will.
Für den Blog stehen ein paar spannende Themen in den Startlöchern, die ich noch aus 2017 mitgenommen habe. Ein paar Diskussionen und Berichte, vielleicht eine Blogparade und der Bloghöhepunkt im Mai: Pergamentfalters fünfter Geburtstag! Es soll also auch hier spannend weitergehen.

Im Gespräch

Wie war euer Monat? 
Konntet ihr die Weihnachts- und Jahreswechselzeit genießen?
Habt ihr Vorsätze für 2018 oder lasst ihr das Jahr einfach auf euch zukommen?

2 Kommentare

  1. Hallo,
    deine selbstgehäkelte Maus klingt ja wirklich gut. Unsere beiden Katzen würden die aber wohl links liegen lassen, die stehen leider nicht so auf Geräusche bei ihrem Spielzeug. :/
    Aber wenn es deiner Mietze gefällt ist doch alles super.
    Ich finde es gut, dass du dir mit deinen Lesefortschritten oder Challenges keinen Stress machst, denn Lesen sollte ja Spaß machen.
    Also dir ein tolles Lesejahr 2018!
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Diana,
      danke dir für dein Kommentar!

      Da merkt man mal wieder, wie unterschiedlich Katzen sein können ;-) Ich war ehrlich gesagt auch überrascht, dass meine die Maus angenommen hat, da sie sonst sehr wählerisch ist. Aber gut, die Maus ist weiß. Weiße Mäuse gehen (fast) immer.

      Ganz genau! Wo kommen wir hin, wenn lesen keinen Spaß mehr macht? Das kann ich mir überhaupt nicht vorstellen (und es passiert mir hoffentlich auch nie).

      Ich wünsche dir auch ein tolles Jahr 2018!

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.