Buchgeschenk zum Selbermachen: Doppeltes Herz

Freitag, 1. Dezember 2017 | Kommentieren
Hallo ihr Lieben!

Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Oder geht es euch wie mir und ihr braucht noch das eine oder andere? Dann habe ich eine super Idee für euch, die ihr selber machen könnt: Gefaltete Buchkunst!
Wer meinem Blog schon länger folgt, kennt bereits meine Buchkunstprojekte. Zu Weihnachten (aber auch für andere Feste tauglich!) habe ich mir überlegt, für euch zwei DIY-Buchkunstprojekte vorzubereiten. Heute geht es mit dem ersten los - ein doppeltes Herz.

buchfalten_diy_herz

Schwierigkeitsgrad

Anfänger

Dauer

5 - 5,5 Std.

Ihr braucht:

  • Hardcover-Buch mit 500 Seiten (Seitenhöhe - nicht Coverhöhe! - mind. 18,4 cm)
  • Vorlage (Teil 1 (253 KB) und Teil 2 (342 KB), JPG)
  • Bleistift
  • Lineal
  • Nadel oder anderen spitzen Gegenstand
  • Cuttermesser 

So funktioniert's

1. Vorbereitung

Druckt euch die Vorlage in A4 aus. Achtet darauf, dass ihr in den Druckeinstellungen das Bild in seinem tatsächlichen Format belasst und nicht in irgendeiner Weise z.B. an den eingestellten Rand anpasst.

2. Anzeichnen

Im Buch angezeichnet werden die schwarzen Linien der Vorlage. Jede Linie steht für eine (Doppel-) Seite.
Beginnt mit der ersten Seite eures Buches. 
Achtung! Seitenzahlen beginnen meist erst mit 3, 5 oder höher. Blättert daher von dieser ersten nummerierten Seite zurück, bis ihr tatsächlich die Seite 1 habt, sonst kommt ihr mit der Anzahl der Seiten nicht hin.
Legt die Buchseite exakt an der ersten schwarzen Linie an. Sollte eure Buchseite höher als 18,4 cm sein, legt die Seite an der Oberkante der schwarzen Linie an. Nun markiert ihr mit einem Bleistift, wo die Linie unterbrochen wird und wo sie wieder beginnt. Auf der ersten Seite habt ihr somit zwei Markierungen (siehe Foto).
Verfahrt in dieser Weise mit den verbliebenen Seiten. Achtet darauf, dass ihr die Markierungen stets auf der rechten Buchseite anzeichnet, nicht auf der linken Seite und damit der Rückseite von einer bereits markierten Seite. Bei dieser Vorlage werdet ihr immer zwei Markierungen auf jeder Seite haben.
Hinweis! Markiert euch auf der Vorlage die Linien, die ihr bereits angezeichnet habt. Andernfalls könnt ihr schnell durcheinander kommen. Die Linien sehen ziemlich schnell alle gleich aus ;-)
Wenn alles angezeichnet ist, klappt euer Buch einmal zu und schaut euch den Vorderschnitt an. Könnt ihr die Herzen bereits sehen?

buchfalten_diy_herz_anzeichnen

3. Buchschnitt vorbereiten

Stellt das Buch nun zunächst aufrecht vor euch hin und zeichnet auf dem oberen Buchschnitt eine Markierung 3 cm vom Buchrücken entfernt an. Zeichnet dort eine Linie über den gesamten Buchschnitt. Wiederholt das auf dem unteren Buchschnitt.
Nehmt nun euer Cuttermesser (Küchenmesser funktioniert auch ;-) ) und schneidet beide Linien etwa 2 mm tief ein.

buchfalten_diy_herz_buchschnitt

4. Faltlinien vorbereiten

Schlagt die Seite mit euren ersten zwei Markierungen auf. Legt nun das Lineal an den Einschnitt am oberen Buchschnitt und an der oberen Markierung an. Nehmt eure Nadel (o.ä.) zur Hand und zieht eine Linie zwischen den beiden Punkten.Wiederholt das zunächst mit dem Einschnitt am unteren Buchschnitt und der unteren Markierung, ehe ihr zu den anderen Seiten übergeht.
Achtung! Zieht die Nadel überall nur leicht über die Seite, sodass ihr eine dünne Linie sehen könnt. Die Seite darf nicht durchstochen oder eingerissen werden.
buchfalten_herz_faltlinien

5. Falten

Jetzt wird es ernst!
Die Linien aus Schritt 4 erleichtern euch jetzt das Falten und ermöglichen euch schöne, gleichmäßige Knicke. Faltet jeweils die obere und untere Ecke der Seite nach innen und zieht die Faltkante nach.
Achtung! Faltet die einzelnen Kanten so scharf wie möglich, indem ihr sie z.B. mit eurem Lineal oder der stumpfen Kante einer Schere nachzieht. Nur so sehen eure Herzen am Ende nicht auseinandergezogen aus.
Wenn ihr das mit allen Seiten wiederholt habt, ist euer doppeltes Buchherz fertig!

buchfalten_diy_herz_falten

Hinweis

Ihr könnt Schritt 4 und 5 auch verbinden, d.h. ihr faltet direkt, nachdem ihr die Linie gezogen habt, und geht dann zur nächsten Seite über. Meine Erfahrung zeigt allerdings, dass es einfacher ist, diese beiden Schritte zu trennen. Durch das Falten wird das Buch immer dicker und klappt leichter von selbst zu. Das kann das Linien ziehen ziemlich schnell zum Geduldsspiel machen ;-)

Das fertige Buch


buchfalten_diy_herz_fertig

Im Gespräch

Ich wünsche euch ganz viel Erfolg mit eurem (vielleicht ersten) gefalteten Buch! Wenn ihr es ausprobiert: Wollt ihr das Buch später verschenken oder doch lieber für euch behalten?

Solltet ihr Fragen oder Probleme haben, schreibt mir gern einen Kommentar.
Ich freue mich auch immer über Erfolgsmeldungen von Buchfaltern ;-)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Vielen Dank für deinen Kommentar!

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.