[November 2017] Ich lebe in der Uni.

Donnerstag, 30. November 2017 | 2 Kommentare
titelbild_monatsrueckblick_november

Hallo ihr Lieben!

Dieser Monat war bei mir vor allem eins: Uni-lastig. Eine ganze Reihe Vorbereitungen, Referate und schriftliche Ausarbeitungen in deutsch und englisch wollten erledigt werden. Zwischenzeitlich hab ich mich geärgert, mir viele Prüfungsleistungen an den Anfang des Semesters gelegt zu haben. Im Nachhinein bin ich trotzdem froh: Vieles ist erledigt, jetzt kann ich mich auf die Semester-Projektarbeit und die Bachelorarbeit konzentrieren. Wo wir auch schon bei dem Thema wären, dass mir den Monat Kopfzerbrechen bereitet hat ... Ich hätte nie gedacht, dass es so schwierig sein kann, ein passendes Abschlussthema zu finden! Nach einigen verzweifelten "Das wird nie was!" habe ich mittlerweile endlich meine Nische gefunden. Jetzt muss ich nur noch meine Fragestellung etwas schärfen, dann dürfte zumindest die Themenfindung abgeschlossen sein. Juhu!
Neben der Uni ist diesen Monat nicht viel passiert. Und was passiert ist (meine Mietzekatze war krank), kann man eigentlich streichen. Von daher: Ich bin bereit für den nächsten, hoffentlich ganz weihnachtlich-flauschig-entspannt-kuscheligen Monat!

[Rezension] Sebastian Fitzek: Splitter

Sonntag, 26. November 2017 | 4 Kommentare
Werbung
375 Seiten | 2010 | Knaur Taschenbuch | Deutsch

Originalausgabe

Reihe: Einzelband

[In dieser Ausgabe nicht mehr auf der Verlagswebseite gelistet.]

[Rezension] Marcel van Driel: Pala. Das Spiel beginnt

Sonntag, 19. November 2017 | 4 Kommentare
Werbung
320 Seiten | 2016 | Oetinger Taschenbuch | Deutsch

Original: Superhelden.nl
Übersetzerin: Kristina Kreuzer

Reihe:: Pala #1

Zur Leseprobe | Weitere Informationen beim Verlag

[Rezension] Paula Hawkins: Girl on the Train. Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich

Sonntag, 12. November 2017 | 4 Kommentare
Werbung
cover
Bildquelle: Random House Bloggerportal


448 Seiten | 2015 | Blanvalet | Deutsch

Original: The Girl on the Train
Übersetzer: Christoph Göhler

Reihe:: Einzelband

Zur Leseprobe | Weitere Informationen beim Verlag

[Rezension] Michael Ende: Die unendliche Geschichte

Sonntag, 5. November 2017 | 10 Kommentare
Es gibt Bücher, die begegnen einem und lassen nie wieder los. "Die unendliche Geschichte" ist so eines. Das Buch habe ich irgendwann als Kind entdeckt und seitdem gehört es zu meinen Lieblingsbüchern. Wie oft ich es schon gelesen und als Film gesehen habe, weiß ich nicht. Zu oft sicher nicht.
Bereits im Zuge von Ellens "Herzensbücher"-Aktion hatte ich Anfang diesen Jahres vorgehabt, die "Unendliche Geschichte" endlich wieder einmal zu lesen. Aber es brauchte dann doch noch Bücherpandas Kurzrezension, um endlich zu sagen: Her mit dem Buch, jetzt muss es wieder gelesen werden!
Nachdem ich in der Vergangenheit schon so oft zu anderen meinte "Das musst du lesen, es ist so toll!", möchte ich dieses Mal auch darüber schreiben, was mir so wahnsinnig gut daran gefällt.


Werbung
487 Seiten | 1994 (1979) | Heyne | Deutsch

Originalausgabe

Reihe: Einzelband

[Nicht mehr auf der Verlagswebseite gelistet.]