[Gewinnspiel] Herzensbücher

Dienstag, 14. Februar 2017 | 2 Kommentare
Weil sie mehr als nur unser Bücherregal bereichern.

Manchmal sind es die kleinen und manchmal die ganz großen Geschichten: Märchen. Erzählungen von Zwergen, Feen und und Tieren. Hanni & Nanni. Die drei ???. Der Herr der Diebe. Harry Potter.
Geschichten, die faszinieren, mitreißen, mitfühlen und mitleiden lassen. Die für immer einen Platz in unseren Herzen haben - und in unseren Bücherregalen.
Anlässlich des Valentinstages hatte Ellen von booktraveler die grandiose Idee, einmal einen Blick auf die ganz besonderen Bücher in unseren Regalen zu werfen - die Bücher, ohne die unsere Regale einfach nicht mehr die wären, die sie sind: unsere Herzensbücher.

In meinem Regal finden sich allerhand Bücher, die ich nicht missen möchte. Kleine Ausflüge in fantastische Welten, nervenaufreibende Thriller, emotionale Liebesgeschichten, ein paar Klassiker, Reihen von "Harry Potter" über "Rachel Morgan" bis zu den "Chroniken der Unterwelt".
Für die "Herzensbücher" habe ich mich für zwei Bücher entschieden, die mich schon seit vielen Jahren begleiten, die ich immer mal wieder gelesen habe und niemals hergeben würde. Bücher, über die ich in meiner Kindheit gestolpert bin, und die mich seitdem nicht wieder losgelassen haben.

Michael Ende: Die unendliche Geschichte (1994)

TU WAS DU WILLST lautet die Inschrift auf dem Symbol der unumschränkten Herrschaftsgewalt in Phántasien.
Doch was dieser Satz in Wirklichkeit meint, erfährt Bastian erst nach langem, mühevollem Suchen.
(Klappentext)
Die unendliche Geschichte war meine erste große Geschichte. Mein erstes dickes Buch, das ich verschlungen habe; in das ich versunken bin. Die Geschichte um Atréju und Bastian hat mich früh begeistert - zunächst als Buch, später als Film. Ich erinnere mich nicht mehr, woher ich es habe - vermutlich geschenkt bekommen - und wie oft ich es gelesen (und gesehen) habe. Sicher niemals zu oft.
Umso besser erinnere ich mich an Die unendliche Geschichte in meiner Realität:
Als riesiger Glücksdrache Fuchur im Filmpark Babelsberg, den ich von Anfang an geliebt habe.
Als Begleiter bei meiner ersten Buchvorstellung in der Schule, für die ich sogar das Auryn nachgebastelt hatte: Handtellergroß, mit Inschrift und verschlungenen goldenen Schlangen.
Als Lieblingsbuch, das ich auch heute noch jedem wärmstens ans Herz lege.
Die unendliche Geschichte war meine erste große Buchliebe - und wem muss ich erzählen, dass man die erste Liebe niemals vergisst?

Wolfgang & Heike Hohlbein: Märchenmonds Erben (2006)

Kim kehrt zurück in die Welt hinter den Träumen, nach Märchenmond. Doch die jungen Bewohner glauben nicht mehr an Träume und Magie, und zwischen den Generationen ist ein erbitterter Kampf entbrannt. Kim bittet Themistokles um Hilfe, aber der Zauberer hat seine Kräfte in eine Glaskugel gebannt, die verloren ging. In einem gefährlichen Wettlauf mit der Zeit versuchen Kim und seine Gefährten, Märchenmond zu retten ...
(Klappentext)
Ich war 11 oder 12, als ich im Buchladen über Märchenmonds Erben stolperte - und sofort schockverliebt war. Zunächst in das Cover und den Klappentext. Einige Tage später dann auch in die Geschichte und die wunderbaren Figuren.
Soweit ich mich erinnere, war Märchenmonds Erben das erste Fantasybuch, das ich mir selbst kaufte (mindestens aber das erste, an das ich mich heute noch erinnere). Der vielfach geknickte Buchrücken zeugt davon, wie oft ich es seitdem gelesen habe. Und obwohl ich Leserillen heute hasse, schmälern sie in keiner Weise meine Liebe zu dem Buch. Es gegen eine Version ohne Leserillen einzutauschen, kommt überhaupt nicht in Frage.
Bis heute habe ich den ersten Band der Märchenmond-Reihe nicht gelesen (Shame on me), aber im Grunde brauchte ich das nie. Die Geschichte habe ich auch so verstanden - und mich in sie verliebt.
Vor zwei Jahren wurde meine Liebe zu diesem Buch dann noch gekrönt: Auf der Leipziger Buchmesse 2015 hat Wolfgang Hohlbein es mir inkl. Widmung signiert!


Diese zwei Bücher sind meine persönlichen Herzensbücher - nicht nur, weil ich sie liebe und niemals hergeben will, sondern auch weil ich mit ihnen beiden ganz eigene Geschichten verbinde.
Zwei einzelne Bücher, herausgegriffen aus den Abertausenden, die es auf der ganzen Welt zu entdecken gibt. 

Einige weitere Herzensbücher und die Geschichten, die sie dazu gemacht haben, findet ihr bei den anderen Teilnehmern dieser Aktion, bei denen ihr unbedingt vorbeischauen solltet!

Und jetzt seid ihr gefragt!
Habt ihr eines oder mehrere Herzensbücher, ohne die euer Bücherregal nicht mehr das wäre, was es ist?

Kommentiert bis zum 17.02. bei mir oder einem der teilnehmenden Blogs, welches euer Herzensbuch ist und schreibt eine kurze Erklärung warum.
Unter allen Teilnehmern verlost Ellen am 18.02. auf ihrem Blog ein Buch nach Wahl im Wert von 20,- € sowie einige Kleinigkeiten.

Teilnahmebedingungen
  • Teilnahme ab 18, ansonsten wird eine Einverständniserklärung eurer Eltern benötigt.
  • Ihr müsst einen Wohnsitz oder ein Postfach in Deutschland haben, wohin der Gewinn versandt werden kann.
  • Es wird keine Haftung übernommen, wenn das Paket verloren gehen sollte.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Die Kontaktdaten werden ausschließlich für den Versand des Gewinns verwendet.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Schmökern durch all die wundervollen Herzensbücher, bei neu entdeckten Büchern und wiedererweckten Buchlieben.

    2 Kommentare

    1. Hi Sarah :)

      Vielen Dank, dass du an meiner Aktion teilnimmst und uns deine Herzensbücher zeigst. :)
      Ich habe jetzt schon so viel von 'Die unendliche Geschichte' gehört, aber selbst noch nie den Film gesehen und auch das Buch nicht gelesen. Ich sollte auf jeden Fall mal eines von beiden nachholen. ^^' Dein zweites Herzensbuch ist ja richtig interessant! Ist es wirklich ein Teil einer Reihe, von der du nie den ersten Band gelesen hast? Wahnsinn. Und ja, das Buch sieht sehr gelesen aus, aber wenn du es dennoch nicht ersetzen willst, ist es wahre Buchliebe. :)

      Liebste Grüße
      Ellen

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hi Ellen!
        "Die unendliche Geschichte" ist definitiv zu empfehlen! Als Film mutet er zwar anfangs etwas abschreckend da doch schon recht alt an, aber er ist trotzdem super :D Vom Buch fang ich lieber gar nicht erst an ;-)
        Jepp, gibt, glaube ich, sogar 3 Teile davon und meins ist der mittlere. Bisher hatte mein SuB oder irgendein anderes Buch immer was dagegen, dass ich an der Reihe mal weiterlese ^^' Inhaltlich gibts aber zumindest zwischen dem 1. und 2. Band nicht so extem viele Verbindungen, dass man den zweiten Band allein nicht versteht :D

        Liebe Grüße
        Sarah

        Löschen

    Vielen Dank für eure Kommentare!