52/52-Challenge - Outtakes

Sonntag, 14. Juni 2015 | 2 Kommentare
Verschreiber kennt sicher jeder von euch, ebenso wie die gute alte Autokorrektur. So manches Mal kommen dadurch Textstellen zustande, die einem ein Grinsen ins Gesicht kleben. In der 52/52-Challenge hatte ich oftmals solche Momente und bei den letzten Szenen habe ich meine besten Verschreiber, die ich euch nicht vorenthalten will, gesammelt. Wünsche euch viel Spaß mit meinem kleinen Best Of!

Szene: Der Preis (Stichwort: General)
Kein Mond leuchtet am Himmel, nur vereinzelte Straßen.
Leuchtende Straßen am Himmel? Nun gut, vielleicht eine Milchstraße 2.0 ...

Szene: Trapped (Stichwort: Leben)
Die Klingel seines Dolches schwimmerte sanft.
Im Wasser liegender Dolch mit Klingel - als Warnung oder zur besseren Handhabung?

Der Dolch klemmte im Alter.
Manchmal klemmt es eben nicht nur in der Halterung, sondern auch im gehobenen Alter...

Die Waffe wurde ihm aus der Hand gebellt.
Geplant waren Vampire und jetzt auch noch Hunde? Oder nein, Moment, die Muse hat Werwölfe in die Szene geschmuggelt! So muss es sein!

Szene: Ohne Titel (Stichwort: Blau)
"Du musst reagieren, sonst wird er dich beschreiben."
Eigentlich war "bestrafen" gemeint, aber gut. Ich frage mich nur, was das für eine gefährliche Beschreibung sein soll...

Szene: Auserwählte (Stichwort: Drache)
Ihre Rüstungen wirkten wie kleine Drachenschuppen, die sie normalerweise ritten.
Das klingt einfach nur sehr, sehr merkwürdig. Mehr kann und sollte ich dazu nicht sagen...

Szene: Spiegelbild (Stichwort: Figur)
Er atmete tief durch und verbannte jeden Gedanken aus meinem Gedanken.
Wenn ein Fremder die eigenen Gedanken verbannen kann... und dazu noch Gedanken aus den Gedanken... Neeee, da stimmt eindeutig was nicht.

Szene: Tec-Junge (Stichwort: Maschine)
Er ging zu dem Kellner im Tresen.
Wie ein einzelner Buchstabe das ganze Bild eines Kellners (und Tresens) verändern kann...

Er stoppte, als der die das Bett erreichte.
Ab und an lernen meine Muse und ich auch mal die bestimmten Artikel. Deutsche Sprache, schwere Sprache, was?!

... als er die schafende Gestalt auf dem Bretterkante.
Ein Schaf auf der Bretterkante... Dabei war doch nur ein Schlafender im Bett gemeint!

Ahmosphöre
...und manchmal scheitert es schon an einzelnen Wörtern...

Szene: Der letzte Tag (Stichwort: Tag)
Blass, helle blaue Augen und blonde Jungen.
Eigentlich sollte er Haare haben, aber Babys sind doch auch nicht schlecht, oder?

Szene: Seelenessenz (Stichwort: Seele), Version 1
Vereinzelt wackelt eine Gardine, wo die Neugier einen Nachbarn an die Scheibe geklebt hat.
Kein Schreibfehler, aber das Bild dazu im Kopf wollte ich euch nicht vorenthalten.

Szene: Virus (Stichwort: Katze)
Statt der leeren wurden nun zwei belegte Brötchen gezeigt. 
Geplant waren Betten, aber von Brötchen wird man wenigstens satt, oder?


Ich ärgere mich ja schon ein bisschen, dass ich aus den ersten Szenen nicht auch die Veschreiber aufgeschrieben habe. Manche Textstellen sollte man sich einfach bewahren!

Damit beende ich nun endgültig meine 52/52-Challenge. Wer Lust hat, kann trotzdem jederzeit daran teilnehmen!
Drei Mitteilnehmer gibt bzw. gab es bereits. Die liebe Lena von Dear Sweetheart z.B. hat ihre Challenge letzten Freitag pünktlich vollendet.
Na, wer hat Lust, sich uns beiden anzuschließen?!

2 Kommentare

  1. Hey. :D
    Ich bin jetzt fett am Grinsen, musste so lachen gerade. :'D
    Ich finde ja in meinen FFs manchmal so coole Verschreiber. xD Oder werde drauf hingewiesen, da gibt's auch Sachen. :'D
    Ein paar von deinen kannte ich schon von Twitter, mega lustig sind sie trotzdem immer noch. :D
    Ach ja, die Challenge hat schon sehr Spaß gemacht. Danke auch für die Erwähnung. :) Mein Hirn will übrigens auch immer noch Szenen schreiben, das muss sich wohl auch erstmal wieder umpolen.^^
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha :D
      Komm, wir polen uns zusammen um ;)

      Löschen

Vielen Dank für eure Kommentare!