[52/52-Challenge] Champion

Mittwoch, 6. Mai 2015 | Kommentieren
Und damit ist Nummer 30 geschafft. Wir nähern uns allmählich so etwas wie dem Ende! :D

Stichwort: Schwert
Wörter: 676

Champion

"Deckung hoch! Stell dich nicht so an, er hat nicht mal richtig getroffen! Schlag endlich zu! Und behalt verdammt nochmal deine Deckung oben!" Wild gestikulierend stand der Trainer am Rande des Rings und beobachtete die drei Kämpfenden.
"Rick, bist du besoffen oder was?! Ich will vernünftige Beinarbeit von dir sehen!"
"Logan, bist du ein Fleischer?! Fass endlich das Schwert richtig an! Ich denke, du kannst damit umgehen!"
Ein Stöhnen. Getroffen sackte einer der Kämpfenden in die Knie.
"Hoch mit dir, Schwächling!", brüllte ihn der Trainer an. Im gleichen Moment traf ihn der Schlag einer seiner Gegner, der ihn zu Boden schickte. Benommen blieb er liegen. Keiner kümmerte sich um ihn, weder der Trainer noch seine Gegner.
Die beiden Verbliebenden umkreisten sich langsam. Der eine, ein kräftig gebauter junger Mann mit dunkler Haut und schwarzen Haaren, schwang sein Schwert locker, doch gleichsam drohend in der Hand. Der andere, ein schmaler Blonder, bestach weniger durch Kraft als durch Schnelligkeit. Das kurze Messer hielt er fest im Griff und lauerte auf den nächsten Zug seines Gegners.
"Soll ich euch noch Kaffee und Kekse bringen?! Ihr sollt kämpfen, verdammt!"
Von dem zusammengebrochenen Dritten kam ein schmerzerfülltes Stöhnen. Er hatte es geschafft, sich an den Rand des Trainingsfeldes zu schleppen - eine blutige Spur bezeugte seinen Weg.
Mit einem Mal warf sich der Blonde nach vorn, die freie Hand, zur Faust geballt, erhoben - verfehlte seinen Gegner jedoch um Haaresbreite. Geschickt rollte er sich ab und kam wieder auf die Füße; gerade rechtzeitig, um einen Schlag seines Gegners abzublocken. Die Klinge des Schwertes schrammte über seine Haut und hinterließ einen blutenden Schnitt. Unwichtig, er beachtete ihn kaum.
"Was war das denn für eine Lachnummer, Rick?! Jedes dumme Kind kann das besser!"
Rick, der Blonde, parierte einen weiteren Angriff und duckte sich unter einem Schlag hindurch. Er rammte die Faust in die Nieren seines Gegners und brachte sich mit zwei schnellen Schritten rückwärts aus dessen Reichweite. 
Schwer atmend stand er da. Wartete.
"Hab ich was von Schlafen gesagt, Logan? Rick, beweg dich!", schimpfte der Trainer lautstark, doch keiner hörte auf ihn. Stattdessen besah Rick sich seine blutigen Fingerknöchel, die sich eben noch in Logans Seite gegraben hatten, während sein Gegner langsam in die Knie sackte. Mit zittrigen Händen tastete Logan über seine linke Seite, bis er den Griff des Messers fand. Ricks Messer. "Hurensohn", keuchte er und sackte immer weiter zu Boden.
Mit vorsichtigen Schritten näherte Rick sich ihm, bereit, jeden Gegenschlag zur Not mit bloßen Händen zu parieren. Es kam keiner. Auch als er Logan auf die Hand trat und ihn so zwang, das Schwert loszulassen, wehrte der sich nicht. Selbst die wüsten Schimpftiraden des Trainers waren verstummt.
Rick ging in die Hocke und ergriff das Schwert. "Du warst dumm zu glauben, es mit mir aufnehmen zu können." Einen letzten Blick schenkte er Logan noch, ehe er sich erhob und die Trainingsfläche verließ.
Zufrieden schaute der Trainer ihm nach. "Morgen Abend, halb sieben!", rief er ihm hinterher. Rick hob die Hand als Zeichen, dass er verstanden hatte, und verschwand durch eine Seitentür. Um seine beiden Gegner kümmerte er sich nicht. Unbedeutend. Verlierer. Er war der Champ des Zirkels, daran würde sich so schnell nichts ändern.
Aus dem Trainingsraum hörte er einen Schuss, kurz darauf einen zweiten, dann vernahm er die Schritte des Trainers, die er nach all den Jahren überall wiedererkennen würde. Aufräumen durfte ein anderer, dafür war er längst nicht mehr zuständig.
Ein leichtes Lächeln spielte um seine Lippen, als er sich das Schwert seines ehemaligen Gegners besah. Keine schlechte Waffe. Die würde ihm noch gute Dienste erweisen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Vielen Dank für jedes Kommentar.