Tag 15: Vorbilder

Montag, 10. September 2012 | Kommentieren
Halbzeit. :)
Von heute bis Freitag bin ich auf Studienfahrt - Frankreich ruft :D
Es gibt allerdings weiterhin regelmäßig um 15:00 Uhr einen neuen Post. Hab für diese Reihe hier genügend vorbereitet. 
Leider werde ich es vorher wohl nicht mehr schaffen, die Rezension zu Oneiros online zu stellen. Zu viel Stress -.-
Na ja, dafür hab ich vielleicht, wenn ich wiederkomme, sogar zwei oder, wenn ich richtig schnell im Lesen bin, drei Rezensionen für euch :)

Frage:

Halbzeit! Gibt es einen Schriftsteller (Profi oder Hobbyautor), den Sie bewundern?

Oh ja, da gibt es zwei wundervolle Autoren im homoerotischen Bereich, die leider noch viel zu unbekannt sind.
Auf der einen Seite ist da Chris P. Rolls mit Büchern wie "Bruderschaft der Küste" und "Pegasuscitar" und auf der anderen Seite ist Raik Thorstad mit Büchern wie "Zenjanischer Lotus" und "Leben im Käfig". Ich bewundere ihre Art zu schreiben. Man hat einfach das Gefühl, dass keine Wendung zweimal genutzt wird, dass man in eine neue, fremde Welt eintaucht. Gefühl werden so wunderbar eindringlich beschrieben, Handlungen sind nachvollziehbar, man kann sich mit den einzigartigen Charakteren identifizieren.
Allein ihre Ideen finde ich schon einfach toll, weil ich mir sicher bin, dass ich auf so etwas nie gekommen wäre. Die Umsetzung dieser Ideen ist dann einfach grandios. Natürlich lassen sich überall kleine Fehler o.ä. entdecken, aber auch nur dann, wenn man wirklich danach sucht. Ansonsten fiebert man mit den Protagonisten mit, leidet mit ihnen, fühlt mit ihnen. So sollte eine wirklich gute Geschichte sein und nicht anders. Und die beiden bekommen genau das hin.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Vielen Dank für jedes Kommentar.