Wenn scheinbar nur noch wenige Bücher gut genug sind ...

Freitag, 18. August 2017 | 29 Kommentare
buecher_erwartung_innovation
Jedes Jahr kommen Tausende neue Bücher auf den Markt. Bei jedem Besuch im Buchladen, bei jedem Blick in Online-Regale und auf Buchblogs entdecke ich Bücher, von denen ich nie zuvor gehört habe. Aktuelle Erscheinungen oder welche, die schon ein paar Jahre zurückliegen. Originalausgaben oder Übersetzungen. Veröffentlichungen von Verlagen oder Selfpublishern.
Wir haben ständig die Möglichkeit, uns aus einem unheimlich breiten Angebot genau die Bücher herauszusuchen, die uns ansprechen und interessieren. Egal, welches Subgenre uns reizt. Egal, welche Sprache oder welchen Autor wir lesen wollen. Und häufig auch egal, wann das Buch erschienen ist.
Eigentlich sollte es daher kein Problem sein, passendes Lesefutter zu finden. Eigentlich.
Warum also fällt es mir in den letzten Monaten so schwer, Bücher zu finden, die mich ansprechen und begeistern können? Warum lege oder klicke ich so viele Bücher nur gelangweilt weg, selbst wenn sie hochgelobt werden und eigentlich perfekt zu meinen Leseinteressen passen?

Sind meine Erwartungen zu hoch oder fehlt vielen Büchern das Neue, Innovative?

Neues Design online!

Mittwoch, 16. August 2017 | 2 Kommentare
neues_design_blog

Angekündigt hatte ich es im Monatsrückblick schon einmal, jetzt ist es endlich soweit: Das neue Design ist online!

Schlichter und heller ist es geworden, mit ein paar wenigen funktionellen Erweiterungen wie dem Suchfeld in der Navigation oder der Möglichkeit, mit jetzt auch per E-Mail folgen zu können, in der Sidebar. Darüberhinaus haben die Rezensionen einen neuen Anstrich bekommen und über die Navigation lässt sich jetzt auch nur nach Fantasybüchern oder nur nach Krimi & Thriller filtern.

Die größten Änderungen (von der Farblichkeit mal abgesehen) finden sich aber wohl in der Mobilansicht, die endlich voll responsiv ist und sich ohne zu zoomen gut lesen lässt. Mein Blog hat es also von der Vergangenheit in die Gegenwart geschafft ;-)

[Juli 2017] Wenn das Design-Monster zuschlägt ...

Samstag, 29. Juli 2017 | 2 Kommentare
monatsrueckblick_juli


Aloha liebe Bücherfreunde!

Auch wenn es die letzten Tage nicht ganz danach aussah: Der Sommer ist da! Und mit ihm auch endlich der lang ersehnte Sommerurlaub, wegen dem es diesen Monatsrückblick ein wenig früher gibt als sonst.
Mein Juli war ziemlich entspannt. Nachdem ich im ersten Drittel des Monats noch Kurse in der Uni hatte, heißt es seitdem, "Hallo vorlesungsfreie Zeit!" Eine letzte Gruppenarbeit musste zwar noch fertiggemacht werden, aber mittlerweile ist an der Unifront tatsächlich alles für das Semester erledigt. Die Ruhe fühlt sich zeitweise immer noch etwas befremdlich an. Nichtsdestotrotz freue ich mich jetzt auf den Urlaub und hoffe, danach auch vollkommen in der unifreien Zeit angekommen zu sein.

[Rezension] Thomas Finn: Dark Wood

Samstag, 22. Juli 2017 | 2 Kommentare
cover
Bildquelle: Knaur TB
464 Seiten | Taschenbuch | Knaur TB | Deutsch

Originalausgabe

Reihe: Einzelband

Erschienen: 01. August 2016

ISBN: 978-3-426-51874-8
Preis: 9,99 €

Zur Leseprobe | Direkt beim Verlag bestellen

[Rezension] Elisabeth Herrmann: Die siebte Stunde

Sonntag, 9. Juli 2017 | Kommentieren
cover
Bildquelle: Goldmann
448 Seiten | Klappenbroschur | Goldmann | Deutsch

Originalausgabe

Reihe: Joachim Vernau Bd. 2

Erschienen: 21. Dezember 2015

ISBN: 978-3-442-48470-6
Preis: 9,99 €

Zur Leseprobe | Direkt beim Verlag bestellen

[Rezension] Traci Chee: Ein Meer aus Tinte und Gold

Sonntag, 2. Juli 2017 | 3 Kommentare
cover
Bildquelle: Carlsen
480 Seiten | Hardcover | Carlsen | Deutsch

Original: The Reader: Sea of Ink and Gold
Übersetzer: Sylke Hachmeister

Reihe:: Das Buch von Kelanna Bd. 1

Erschienen:: 25. November 2016

ISBN: 978-3-551-58352-9
Preis: 17,99 €

Zur Leseprobe | Direkt beim Verlag bestellen

[Juni 2017] Von Planungen und Wirklichkeit

Donnerstag, 29. Juni 2017 | Kommentieren
 monatsrueckblick_juni_2017

Irgendwie war das mit der Uni anders geplant gewesen...

Im letzten Monatsrückblick hatte ich noch begeistert davon berichtet, dass mein Semester so gut wie gelaufen sei. Nach dem anstrengenden Mai sollte der Juni deutlich entspannter werden. So wirklich geklappt hat das leider nicht. Vorher noch nicht benannte Prüfungsleistungen, z.T. furchtbar schlecht geplante Exkursionen... Da konnten auch der Start eines Seminars zu mobilen Medien und das tolle Sommerwetter nicht mehr viel retten.
Viel mehr war diesen Monat dann auch nicht los. Mal schauen, ob es im Juli spannender wird... (Urlaub!)